Laufgittermatratzen

Laufgittermatratzen

Ein Laufgitter ist in jedem Haushalt mit Baby ein absolutes Must-have. Ein Laufgitter ist vielseitig verwendbar. Der Säugling spielt und schläft im Laufgitter. Das Laufgitter bietet dem kleinen Schatz eine sichere Umgebung. Egal ob die Mutter oder der Vater im Büro oder in der Küche etwas zu arbeiten hat, das Baby kann im Laufgitter einfach mitgenommen werden. Auch im Garten kann der kleine Liebling im Laufgitter spielen oder schlafen. Auch kann das Laufgitter als Gitterbett oder auch als mobiles Kinderbett umfunktioniert werden. Auch für den Urlaub sind diese Laufgitter optimal. Sie können rasch und unkompliziert zusammengelegt und transportiert werden. Übernachtet das Baby zum Beispiel bei den Großeltern, Tanten oder Freunden, so ist auch hierfür das Laufgitter optimal geeignet. Damit das Laufgitter aber wirklich bequem und gemütlich wird, benötigen Sie eine komfortable Laufgittermatratze.

Warum Sie eine bequeme Laufgittermatratze benötigen

Wenn Sie eine qualitativ hochwertige Laufgittermatratze besitzen, so können Sie das Laufgitter im Handumdrehen auch in ein sicheres und gemütliches Gitterbett umfunktionieren. Zudem kann das Baby so im Laufgitter absolut sicher spielen. Das Baby übt im Laufgitter zum ersten Mal, sich an den Stäben aufzuziehen. Natürlich werden da zu Anfang immer wieder kleine Missgeschicke passieren. Fällt das Baby nun im Laufgitter auf die weiche Laufgittermatratze, so passiert gar nichts. Die Laufgittermatratzen schützen den kleinen Schatz vor Verletzungen. Auch die ersten Schritte können so in einer sicheren Umgebung geübt werden. Wenn die ersten Schritte auf dem Popo enden, so fällt das Baby immer weich. Zudem sorgt die Laufgittermatratze auch für eine gewisse Wärme von unten und das Baby schläft darauf im Laufgitter gut und geborgen.

Worauf Sie achten sollen, wenn Sie eine Laufgittermatratze kaufen

Besonders wichtig ist, dass die Laufgittermatratze perfekt auf die Maße des Laufgitters abgestimmt ist. Ist die Laufgittermatratze zu klein, so könnte diese schnell verrutschen und kann so zur Stolperfalle werden. Ist die Laufgittermatratze zu groß, so kann Sie sich wölben. Dadurch kann es ebenfalls zu Unfällen kommen oder das Baby schläft einfach nicht so gemütlich im Laufgitter. Daher sollten Sie beim Kauf der Laufgittermatratze immer die korrekten Maße zur Hand haben.

Ebenfalls wichtig ist es, dass die Laufgittermatratze atmungsaktiv ist. Auch muss sie zwingend hautverträglich und robust sein. Sie darf weder zu weich, noch zu hart sein. Wichtig ist auch ein Überzug, den Sie immer wieder waschen können.